Schlammeindickung

Schlammeindickung - CLARIFLUX mit Rührwerk


Unsere Erfahrung und unser „Know how“ in der Behandlung von belastetem Wasser haben zu einer Leistungsoptimierung unserer CLARIFLUX Absetzgeräte geführt. Der CLARIFLUX mit Rührwerk ist dank seiner neusten Konzeption ein Gerät mit hoher Leistung (Klärung des Wassers und Eindickung des Feststoffes).


Funktionsprinzip


Die Funktion des CLARIFLUX mit Rührwerk basiert auf dem Prinzip der Flockungsbeschleunigung der Feststoffpartikel durch ein Schlammbett. Das Gerät besteht im wesentlichen aus zwei Ebenen:

Erste Ebene im oberen Bereich in welchem folgende Vorgänge stattfinden:

  • Flockenbildung
  • Verdichtung zu einem Schlammbett
  • Klärung des Wassers (teilweise)

Durch Einwirkung der Flockungsmittel auf die Feststoffpartikel werden mehr oder weniger dichte Flocken gebildet. Diese Flocken werden dem Schlammbett durch einen ringförmigen Spalt zugeführt, welcher an der Basis des Schlammbettes angeordnet ist. Gleichmässig verteilte und schräg angeordnete Abflussrillen an der oberen Peripherie des Schlammbettes ermöglichen den Schlammabfluss entlang der Kesselwand zur unteren Ebene.

Zweiten Ebene im unteren Bereich in welchem folgende Vorgänge stattfinden:

  • Die restliche Klärung des Wassers
  • Die Eindickung des Schlammes.

Die Eindickung des Schlammes wird optimiert dank der grossen Leistung des Aggregates sowie der Form und Geschwindigkeit des Rührwerkes (flacher Boden mit zentralem konischen Schacht). sowie durch die Konzeption des Austragungssystems mit Niveaukontrolle. Durch die kalibrierten Öffnungen eines wulstförmigen Kollektors, der an der oberen Ebene angeordnet ist, wird ein Maximum an geklärtem Wasser evakuiert.


Technische Vorteile

  • Das geklärte Wasser ist von guter Qualität und kann wiederverwertet oder dem Vorfluter zugeführt werden.
  • Ein erhöhter Eindickungsgrad der Schlämmen
  • Ein geringer Raumbedarf


Wirtschaftliche Vorteile

  • Kleine Investitionskosten im Verhältnis zur Durchsatzleistung sowohl der Feststoff wie der hydraulischen Durchsatzmenge
  • Nahezu keine Personalkosten, eine automatische Überwachung kann mit handelsüblichen elektronischen Komponenten erreicht werden.
  • Sehr geringe Unterhaltskosten


Grundausrüstung

Die Grundausrüstung für die Behandlung eines Schlamm-Wassergemisches, besteht aus: dem CLARIFLUX TPM-R wie vorangehend beschrieben, einer Flockungsmittel-Auslösestation mit Dosierpumpe, einer Austragvorrichtung für die Entsorgung der eingedickten Schlämme, bestehend entweder aus einer Pumpe oder einem Förderband oder einer Förderschnecke.